Schüler helfen Schülern

Du kommst aus Oyten? 
Du bist in der 9. bis 13. Klasse?
Du willst 10€/ Std. verdienen?
 ... und dabei auch noch anderen Schülern helfen? 
Dann werde Teil unseres Teams!

Zusätzlich bekommst du ein Zertifikat, das du bei Bewerbungen vorlegen kannst.

 

Doch worum geht’s genau?


Wir möchten, mit dem bereits seit 2009 bestehenden Projekt „Schüler helfen Schülern“ helfen, das Lernen wieder Spaß macht. Die Bildung jedes einzelnen Menschen wird für uns als Gemeinschaft immer wichtiger – zeitgleich wird die Personalnot an unseren Schulen immer prekärer. Somit haben nicht mehr alle Kinder dieselben Startvoraussetzungen. Es entscheidet sich ganz früh, ob Grundschüler*innen Lernen als Chance oder Last erleben.

 

Auch Eltern können hier manchmal einfach nicht mehr alleine weiterhelfen. Sei es aufgrund des Jobs, weiterer Geschwister oder auch einfach, weil Hilfe benötigt wird. 
In unseren Vorbereitungsgesprächen mit Eltern und Lernpaten haben wir auch ganz oft Beispiele aus den „Corona Lockdowns“ gehört, wenn Eltern probiert haben, ihre eigenen Kinder zu Unterrichten und der Haussegen deswegen über Wochen bis sogar Monate schief hing. 
Wenn Lernen nur eine Last ist und sogar die Hilfe meiner Eltern nur „in Geschrei endet“, wenn also meine einzige Unterstützung nur nervt, dann stellen sich auch keine Erfolgserlebnisse ein. 
 
 Mit unserem Projekt "Schüler helfen Schülern" setzen junge engagierte Oytener (m/w/d) in unserer Mitte genau an diesem Punkt an! Die Lernpaten kommen als neutrale Personen in die Familien, als Lernbuddys und nach kurzer Zeit sogar als Freunde. So können sie den noch jüngeren in unserer Gemeinde zeigen, dass Lernen auch Spaß machen kann, darf und auch Spaß machen soll. 

Das Feedback der Eltern unserer Lernpatenkinder ist überwältigend! Unsere Lernpatenkinder freuen sich von Woche zu Woche auf ihre Lernpaten und auch von unseren Lernpaten haben wir nur tolle Geschichten gehört. 
 
 Wenn du Freude daran hast, andere junge Menschen zu unterstützen, dann hilf uns, für einzelne Menschen den Unterschied auszumachen! 



Möchtest du mehr wissen?

Wenn du Teil unseres Teams werden möchtest oder noch Fragen hast, dann melde dich über den Button unten oder schreibe eine Mail an [email protected]
Wir Antworten innerhalb von 24 Stunden. Bitte habe einen Block auf deinen Spam-Ordner, wenn du unsere Antwort vermisst.
Wir freuen uns, von dir zu hören und helfen dir gerne weiter.

Wie kann ich helfen?

Das Projekt "Schüler helfen Schülern" möchte Grundschüler*innen Lernpat*innen der Klassen 9 bis 13 vermitteln, die motiviert sind den Unterschied auszumachen.

Deine eigenen Noten sind zweitrangig. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Schüler, die selber schon mal eine Klasse wiederholen mussten oder in Fächern Unterstützung brauchten, oftmals schneller eine Bindung zum Paten aufbauen konnten. Ein Schwerpunkt z.B. ist immer wieder das Verstehen von Textaufgaben. Hierfür sind Geduld, Motivation, Emphatie und nochmehr Geduld viel wichtiger als Klassenbester in Mathe zu sein.

Du bekommst einen Paten oder eine Patin. Dieser Person hilfst du dabei Klassenarbeiten vor- und nachzubereiten, Themen zu wiederholen, Fragen aufzulösen und einfach zeigen, das Lernen auch Spaß machen kann.

Zeitaufwand ist eine Schulstunde pro Woche. Wir probieren euch so zu vermitteln, dass ihr keine weiten Wege machen müsst.

Was hab ich davon?

- Ihr macht für ein Kind einen wichtigen Unterschied, von dem es den Rest des Lebens profitieren wird 

- Ihr übernehmt soziale Verantwortung 


- Ihr lernt mehr über euch selbst und ihr nehmt einen wichtigen Platz in einer anderen Familie ein

- Ihr bekommt nach einem Jahr ein Zertifikat, das ihr bei der Suche nach Ausbildungs- oder Studienplätzen vorzeigen könnt.

- Es gibt eine Aufwandsentschädigung von 10 Euro die Stunde, die durch das Netzwerk "Oyten-hilft e.V." finanziert wird
 

Wo findet der Unterricht statt?

Created with Sketch.

Der Lernpate fährt immer zum Lernpatenkind! Deswegen setzen wir auch alles daran, Lernpaten und Lernpatenkind geographisch bequem zu vermitteln. Die Distanz sollte also nicht mehr als 10 Minuten Radweg sein.

Wann findet der Unterricht statt?

Created with Sketch.

Wir haben alle Verpflichtungen, denen wir nachgehen müssen. Somit ist der Zeitpunkt für den Unterricht von den Absprachen zwischen Lernpaten und den Eltern des Lernpatenkindes abhängig. Ob innerhalb Woche nach der Schule oder am Wochenende ist ganz individuell und nach persönlichen Vorlieben abzustimmen.

Muss ich den Unterricht selber gestalten?

Created with Sketch.

Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du den Unterricht gerne selbst gestalten. Wir haben tolle Geschichten von Lernpaten gehört, die zum Beispiel Lernkarten gebastelt haben. Aber ein Muss ist dies nicht. Jedes Kind bekommt beim Kennenlerngespräch mit den Eltern eine Mappe mit Lernmaterial, das für jedes Kind individuell zusammengestellt wurde.  
Ihr könnt euch also hinsetzen, die Mappe aufschlagen und loslegen.

Wieviele Lernpatenkinder darf ich übernehmen?

Created with Sketch.

Wir probieren einen Lernpaten pro Kind einzusetzen. Sollte es jedoch Geschwister geben, die ebenfalls Unterstützung benötigen, würden wir von dieser Regelung abweichen. 
Wenn sich nach einem Jahr herausstellen, dass du Lust hast ein zweites Patenkind zu unterstützen und die Nachfrage entsprechend vorhanden sein, so können wir gemeinsam schauen, ob dafür eine Lösung finden.

Woher kommen die Kontakte zu den Grundschulkindern?

Created with Sketch.

Wir bekommen alle Kontakte über die 3 Grundschulen in der Gemeinde Oyten. Wir sind ein ehrenamtliches Projekt und keine professionelle Nachhilfe. Den Schulen sind die Kontaktwege zu uns bekannt und wir sind für alle drei Grundschulen mit unserer Unterstützung aktiv.  

... und wenn ich das doch lieber nicht machen will?

Created with Sketch.

Wir sind immer da und helfen immer weiter. Ihr meldet euch bei uns und wir finden gemeinsam eine Lösung. Wenn ihr keine Lernpatenschaft mehr übernehmen möchtet, ist das völlig in Ordnung. 
Das Projekt soll allen Spaß machen und wenn es als Last empfunden wird oder auch zeitlich einfach nicht mehr passt, dann finden wir einen anderen Lernpaten. Alles kein Grund sich verrückt zu machen 😏. 

Unser Logo...

Unsere Lernmappen für unsere Patenkinder...

Unser Initiator und Sponsor...

 


Der Ursprung von 

Schüler helfen Schülern

Das Projekt "Schüler helfen Schülern" wurde in Oyten bereits 2009 ins Leben gerufen. Ursprung war ein "Hilferuf", gerichtet an den Rotary Club in Oyten, dass die Bildungschancen für einige Grundschschulkinder merklich abnehmen. Da Lehrer*innen über Spenden nicht finanzierbar sind und das Fördern von Grundschüler*innen nicht kurzfristig zu machen ist, musste eine andere Lösung her. Diese kam tatsächlich von den jugendlichen Kindern eines Mitglieds des Rotary Clubs: 

"Papa, Grundschülern können wir doch auch selber helfen". 

Eine Idee war geboren, die in ihrer Spitze 29 Lernpaten der Klassen 9 bis 13 an Grundschüler der Klassen 1 bis 4 in Oyten vermitteln konnte. Ein großer Erfolg und großer Unterschied für viele bedürftige Grundschüler. 

Und auch für viele Lernpat*innen haben sich schon unerwartete neue Horizonte 
geöffnet, was immer als sehr positiv empfunden wurde. Andere zu unterstützen ist niemals nur eine Einbahnstraße.


 
 Mit der Gründung des "Verein Oyten-hilft e.V." ist dann auch das Projekt "Schüler helfen Schülern" im Verein integriert worden. Die letzten 2 Jahre ist dieses sehr erfolgreiche Projekt leider etwas eingeschlafen. Hintergrund war die lange vakante Stelle eines ehrenamtlichen Projektkoordinators, die leider nicht besetzt werden konnte und somit liefen Ende des Schuljahres 2022/2023 die letzten 4 Förderungen aus. Anfang 2023 wurde die Koordinierungsstelle von einer kleinen Oytener Familie übernommen und Stand Ende Dezember erfahren 14 neue Grundschüler aus der Gemeinde Oyten wieder Unterstützung durch unsere Lernpaten von "Schüler helfen Schülern".